Der Geräte-Manager ist seit seiner Einführung mit Windows 95 ein Systemsteuerungs-Applet in Windows-Betriebssystemen. Es wird verwendet, um alle auf einem PC installierten Hardwaregeräte wie Soundkarten, Festplatten, USB-Geräte und Tastaturen anzuzeigen und zu verwalten. Der Gerätemanager ermöglicht es den Windows-Benutzern, Gerätetreiber abzurufen und zu installieren, mehr Geräte zu deaktivieren oder zu aktivieren und vieles mehr.

Aus der obigen Erklärung haben Sie vielleicht verstanden, dass es sich um eine wichtige Komponente von Microsoft Windows handelt und Benutzer sehr stark betroffen sein können, wenn etwas mit dieser Komponente schief geht. Nun, hier in diesem speziellen Blog werden wir einen der besonders häufig gemeldeten Fehler besprechen, nämlich Windows kann die Einstellungen für diesen Gerätefehlercode 34 nicht bestimmen.

Laut den Berichten ist der oben erwähnte Fehler mit der Geräte-Manager-Option Ihres PCs verknüpft. Und die Benutzer stoßen auf diesen Fehler, während sie das Gerät ihres Computers überprüfen.

Die vollständige Fehlermeldung lautet: „Windows kann die Einstellungen für dieses Gerät nicht ermitteln. Schlagen Sie in der mit diesem Gerät gelieferten Dokumentation nach und verwenden Sie die Registerkarte „Ressource“, um die Konfiguration festzulegen (Code 34)“.

Wenn Sie auch Schwierigkeiten haben, den Fehler zu überwinden, befolgen Sie die unten genannten Methoden zur Fehlerbehebung, um den Fehler zu überwinden, aber lassen Sie uns vorher über die möglichen Gründe sprechen.

Grund 1: Falsche Gerätekonfiguration

Grund 2: Fehlfunktion des Gerätetreibers

Grund 3: Veralteter Gerätetreiber

Versuchen Sie diese Methoden für Windows kann die Einstellungen für dieses Gerät Fehlercode 34 nicht ermitteln

Methode 1: Überprüfen Sie den Ressourcenkonflikt

Zunächst empfehlen wir Ihnen, den Konflikt in den Ressourcen zu überprüfen. Befolgen Sie die folgenden Richtlinien, um diesen Konflikt zu überprüfen:

Hinweis: Beim Ändern der Einstellungen müssen Sie eine vom Hersteller bereitgestellte Anleitung befolgen.

  • Tippen Sie auf die Suchschaltfläche in der Taskleiste und geben Sie Geräte-Manager ein

  • Suchen Sie dann das problematische Gerät und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und öffnen Sie Eigenschaften > Navigieren Sie zur Registerkarte Ressourcen und prüfen Sie, ob in der Ressourceneinstellungsliste vor einer Ressource ein Fragezeichen steht.
  • Wenn vor der Ressource ein Fragezeichen angezeigt wird, wählen Sie diese Ressource aus und weisen Sie sie dem Gerät zu. Wenn Sie die Ressource nicht ändern können, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatische Einstellungen verwenden und wählen Sie die Option Einstellungen ändern, um einen neuen Wert für einzugeben Ressourcentyp.
Methode 2: Führen Sie eine Systemwiederherstellung durch

Das Durchführen einer Systemwiederherstellung ist die einfachste Methode, um den Fehler zu umgehen. Sie können die unten genannten Schritte befolgen, um Ihren Computer in den frühen Stadien wiederherzustellen.

  • Tippen Sie in der Taskleiste auf die Schaltfläche „Suchen“ > geben Sie den Wiederherstellungspunkt ein und klicken Sie dann auf „Wiederherstellungspunkt erstellen“, um ihn zu öffnen.
  • Wählen Sie die Schaltfläche „Systemwiederherstellung“ und tippen Sie auf „Weiter“. Wählen Sie dann einen Systemwiederherstellungspunkt aus, der erstellt wurde, bevor Sie auf den Fehler stießen.
  • Zuletzt klicken Sie auf „Weiter“ > dann „Fertig stellen“ und prüfen Sie, ob das Problem behoben wurde oder nicht.
Methode 3: Aktualisieren Sie Ihr Windows

Sie werden wahrscheinlich mit dem oben erwähnten Fehler konfrontiert, wenn Sie veraltete Windows verwenden. Befolgen Sie also die unten aufgeführten Anweisungen, um Ihr Windows zu aktualisieren:

  • Tippen Sie auf die Suchschaltfläche in der Taskleiste und öffnen Sie die Windows Update-Einstellungen > Wählen Sie „Nach Updates suchen“ und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Sobald die Einstellungen mit der Installation von Updates abgeschlossen sind, starten Sie sie neu

Methode 4: USB-Root-Hubs neu installieren

Bei dieser Methode empfehlen wir Ihnen, USB Root Hubs neu zu installieren, indem Sie die unten aufgeführten Richtlinien befolgen:

  • Trennen Sie zunächst alle an Ihren Computer angeschlossenen USB-Geräte und öffnen Sie den Geräte-Manager > Tippen Sie auf die Option Universal Serial Bus Controllers, um sie zu erweitern

  • Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf alle aufgelisteten USB-Root-Hubs, einen nach dem anderen, und deinstallieren Sie sie

  • Starten Sie dann Ihren Computer neu und wenn Ihr USB-Gerät mit einem Installationsprogramm geliefert wurde, installieren Sie es jetzt manuell> danach öffnen Sie den Geräte-Manager erneut und fahren Sie mit der Liste der Universal Serial Bus Controller fort> klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf alle USB-Treiber, die nacheinander aufgelistet sind, und deinstallieren Sie sie.

  • Starten Sie Ihren Computer neu und es werden automatisch alle wichtigen USB-Treiber auf Ihrem PC installiert > Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Batteriesymbol und wählen Sie Energieoptionen
  • Suchen Sie dann und klicken Sie auf „Planeinstellungen ändern“ > und klicken Sie auf „Erweiterte Energieeinstellungen ändern“ und wählen Sie „USB-Einstellungen“, um sie zu erweitern
  • Deaktivieren Sie sowohl Akkubetrieb als auch Netzbetrieb in Einstellungen > Starten Sie Ihren PC abschließend neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist oder nicht.
Methode 5: Konfigurieren Sie das Gerät

Wenn wir ein neues Gerät auf Ihrem PC installieren, konfiguriert der PC dieses Gerät im Allgemeinen automatisch. Manchmal muss das Gerät jedoch manuell gemäß der vom Hersteller bereitgestellten Broschüre konfiguriert werden. Konfigurieren Sie Ihr Gerät also manuell, um dieses Problem zu beheben.

Denken Sie daran, dass Sie beim Ändern der Einstellungen eine vom Hersteller bereitgestellte Anleitung befolgen müssen.

  • Tippen Sie auf das Suchergebnis in der Taskleiste und geben Sie Geräte-Manager ein > tippen Sie auf die Option Universal Serial Bus Controllers, um sie zu erweitern.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das USB-Hub-Stammverzeichnis und wählen Sie die Schaltfläche „Eigenschaften“ <> Gehen Sie zur Registerkarte „Energieverwaltung“ und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben „Computer darf dieses Gerät ausschalten, um Energie zu sparen“.

  • Suchen Sie das problematische Gerät und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und öffnen Sie Eigenschaften> Navigieren Sie zur Registerkarte Ressourcen und aktivieren Sie das Kontrollkästchen parallel zu Automatische Einstellungen verwenden> klicken Sie auf Einstellungen basierend auf und wählen Sie eine geeignete Hardwarekonfiguration des Geräts aus, das Sie ändern möchten.
  • Klicken Sie auf die Option „Einstellungen ändern“ und geben Sie einen neuen Wert für den Ressourcentyp ein. >Gehen Sie nun zurück zum Fenster „Geräte-Manager“, bewegen Sie den Mauszeiger auf die Registerkarte „Ansicht“ in der Menüleiste und wählen Sie „Ausgeblendete Geräte anzeigen“.
  • Deinstallieren Sie abschließend alle Geräte, die sich im grauen Display befinden, und starten Sie Ihren PC neu.
Methode 6: Installieren Sie den Gerätetreiber neu

Wenn Sie einen veralteten/beschädigten Gerätetreiber verwenden, werden Sie wahrscheinlich mit dem oben genannten Fehler konfrontiert, also installieren Sie bitte Ihre Treiber neu, indem Sie die unten genannten Schritte befolgen:

  • Klicken Sie zuerst auf die Suchschaltfläche in der Taskleiste und geben Sie Geräte-Manager ein > suchen und erweitern Sie dann Human Interface Devices. (Wenn Sie den Treiber hier nicht finden können, suchen Sie ihn unter Andere Geräte)
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den spezifischen Gerätetreiber und wählen Sie Gerät deinstallieren

  • Navigieren Sie zu Ihrem bevorzugten Browser und laden Sie den Gerätetreiber für Ihren PC herunter. Starten Sie Ihr System neu und öffnen Sie den Geräte-Manager erneut. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das oberste Element der Liste und wählen Sie Nach geänderter Hardware suchen.

  • Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um den neuen Gerätetreiber zu installieren und zu sehen, ob das Problem behoben wurde oder nicht.
Methode 7: Aktualisieren Sie die Gerätetreiber

Wenn Sie immer noch Probleme mit Windows können die Einstellungen für dieses Gerät nicht ermitteln Fehlercode 34 haben, empfehlen wir Ihnen dringend, Ihre Treiber mit einem automatischen Treibertool zu aktualisieren. Es ist das am besten empfohlene Tool, das alle treiberbezogenen Anforderungen Ihres PCs mit nur wenigen Klicks erfüllt.

⇑Holen Sie sich das Treiber-Tool von hier⇓

Methode 8: Gehen Sie zum PC-Reparatur-Tool

Wenn keine der oben genannten Methoden für Sie funktioniert, bedeutet dies, dass Ihr PC ordnungsgemäß gescannt werden muss. Und um dasselbe zu tun, benötigen Sie einen Experten. In Anbetracht Ihrer Situation empfehlen wir Ihnen ein PC-Reparatur-Tool, um Ihre Repositorys zu scannen und den erkannten Fehler zu beheben.

⇑Holen Sie sich hier ein PC-Reparatur-Tool⇓

Endeffekt

Das ist alles Leute, wir hoffen wirklich, dass euch der Blog gefallen hat und er hilfreich für euch war.