Ein Hypervisor ist eine Software, die virtuelle Maschinen (VMs) erstellt und ausführt. Ein Hypervisor, der manchmal auch als Virtual Machine Monitor (VMM) bezeichnet wird, isoliert das Hypervisor-Betriebssystem und die Ressourcen von der virtuellen Maschine und ermöglicht die Erstellung und Verwaltung dieser VMs. Man kann mehrere verschiedene Betriebssysteme nebeneinander ausführen und dieselben virtualisierten Hardwareressourcen mit einem Hypervisor teilen.

Aber manchmal kann diese Software Fehler verursachen und hier in diesem Blog werden wir einen der berüchtigtsten Fehler diskutieren und das ist der Hypervisor-Fehler Windows 11/10. Mehrere Benutzer haben ihre Beschwerde darüber geteilt, dass sie unerwartet mit dem oben erwähnten Fehler aufgefordert werden, der Windows sofort neu startet, was zweifellos viel Arbeit behindert. Laut den Berichten bleiben Benutzer mit diesem Fehler stecken, insbesondere wenn sie grafikintensive Aufgaben wie Spiele ausführen. Wenn Sie auch nach einer Anleitung zur Behebung dieses nervenaufreibenden Fehlers suchen, lesen Sie diesen Blog bis zum Ende. Wir werden versuchen, alle zugehörigen Informationen einzutragen, um den Fehler zu beheben.

Was verursacht den Hypervisor-Fehler unter Windows 11/10?

Wie wir bereits erwähnt haben, tritt der Fehler wahrscheinlich bei grafikintensiven Aufgaben auf, daher muss Ihnen klar sein, dass Sie veraltete/fehlende/beschädigte Grafiktreiber vermeiden müssen, wenn Sie nicht mit diesem frustrierenden Fehler kämpfen möchten . Aber abgesehen von veralteten Treibern gibt es viele mögliche Gründe, die zu dem oben genannten Fehler führen, wie veraltete Windows-Software, beschädigte Systemdateien, fehlerhafte Festplattensektoren und falsche Einstellungen. Bisher sind wir zu dem Schluss gekommen, dass alle oben genannten Faktoren dafür verantwortlich sind, dass die unten genannte Fehlermeldung auf Ihrem Windows-Bildschirm angezeigt wird.

So lösen Sie den Hypervisor-Fehler BSOD Windows 11/10

Methode 1: Aktualisieren Sie Windows auf die neueste Version

Es ist sehr wichtig, Windows in regelmäßigen Abständen auf die neueste Version zu aktualisieren, da es nur die Fehler behebt, aber auch die Sicherheitsfunktionen verbessert und die Verwendung der aktualisierten Version viele andere Vorteile bietet. Befolgen Sie dazu die unten aufgeführten Richtlinien:

  • Geben Sie in der Windows-Suchleiste Updates ein und drücken Sie dann die Eingabetaste
  • Klicken Sie nun rechts auf Nach Updates suchen

  • Warten Sie danach, bis Windows alle notwendigen Dateien herunterlädt
  • Installieren Sie schließlich alle verfügbaren Updates und starten Sie Ihren Computer neu
Methode 2: Beheben Sie RAM-Probleme mit der Windows-Speicherdiagnose

Nach dem Aktualisieren von Windows müssen Sie RAM-Probleme mithilfe der Windows-Speicherdiagnose beheben und dazu die unten aufgeführten Richtlinien befolgen:

  • Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Tasten Win + S, um das Dienstprogramm zu durchsuchen
  • Tippen Sie nun auf Windows Memory Diagnostic, um das Utility-Fenster zu öffnen

  • Klicken Sie danach auf die Schaltfläche Jetzt neu starten im Windows-Speicherdiagnosedienstprogramm. Danach wird Ihr PC neu gestartet und das Windows-Speicherdiagnosetool sucht nach RAM-Problemen.
Methode 3: Führen Sie SFC und DISM aus

Bei dieser Methode empfehlen wir Ihnen, die in Windows integrierten Tools SFC und DISM zu verwenden, um den Fehler zu beheben. System File Checker sucht nach fehlenden wichtigen Dateien Ihres Betriebssystems und stellt sie aus dem Cache wieder her, und Deployment Image Servicing Management ist ein Befehlszeilentool, das zum Warten und Vorbereiten von Windows-Images verwendet werden kann.

Befolgen Sie die unten aufgeführten Richtlinien, um SFC- und DISM-Tools auszuführen:

  • Öffnen Sie zunächst die Eingabeaufforderung als Administrator, geben Sie dann die folgenden Befehle ein und drücken Sie die Eingabetaste:

sfc /scannen

  • Warten Sie nun, bis der Scan abgeschlossen ist, und starten Sie Ihren PC neu. Falls SFC einen Fehler liefert, müssen Sie DISM ausführen und dazu den unten genannten Befehl einfügen und die Eingabetaste drücken:

dism /online /cleanup-image /scanhealth

dism /online /cleanup-image /checkhealth

dism /online /cleanup-image /restorehealth

Methode 4: Überprüfen Sie Ihre Festplatte auf Fehler

Wenn Sie immer noch mit dem Hypervisor-Fehler Windows 11/10 zu kämpfen haben, empfehlen wir Ihnen in diesem Fall, Ihre Festplattenfehler zu überprüfen. Und dazu können Sie die folgenden Methoden verwenden:

  • Geben Sie zuerst CMD in die Windows-Suche ein
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Suchergebnis der Eingabeaufforderung und wählen Sie Als Administrator ausführen aus
  • Kopieren Sie nun den Befehl chkdsk C: /f /r /x und fügen Sie ihn ein und drücken Sie dann die Eingabetaste
  • Wenn die Prüfdiskette nicht startet, sondern stattdessen den Fehler anzeigt, geben Sie Y ein und drücken Sie die Eingabetaste

  • Starten Sie abschließend Ihr System neu, um den Vorgang zu starten
Methode 5: Führen Sie ein BIOS-Update durch

Hier empfehlen wir Ihnen, Ihr BIOS zu aktualisieren, aber denken Sie daran, diesen Schritt nicht durchzuführen, wenn Sie keine technischen Fähigkeiten haben oder keine Ahnung davon haben. Wenn Sie dies dennoch durchführen möchten, befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen:

  • Geben Sie zunächst Systeminformationen in die Suchleiste ein und drücken Sie die Eingabetaste
  • Überprüfen Sie nun die Abschnitte BIOS-Version/-Datum und BaseBoard-Produkt

  • Öffnen Sie dann Ihren Webbrowser und gehen Sie auf die Website des Herstellers
  • Navigieren Sie zum Download-Bereich und suchen Sie nach der entsprechenden Download-Datei für das BIOS-Update
  • Befolgen Sie schließlich die Anweisungen auf dem Bildschirm und starten Sie Ihr Gerät neu
Methode 6: Deaktivieren Sie die virtuelle Maschine und den Hypervisor

Falls aus irgendwelchen Gründen die Virtual Machine Platform oder die Hypervisor Platform eingeschaltet werden, während sie nicht verwendet werden, deaktivieren Sie sie bitte.

Hier ist wie:

  • Geben Sie in der Windows-Suchleiste Systemsteuerung ein und drücken Sie die Eingabetaste
  • Tippen Sie nun auf Programme > Programm deinstallieren
  • Wählen Sie links Windows-Funktionen ein- oder ausschalten
  • Scrollen Sie danach nach unten und entfernen Sie die Häkchen von Virtual Machine Platform und Hypervisor Platform

  • Zuletzt klicken Sie auf OK und Neustart
Methode 7: Treiber aktualisieren

Einer der Hauptgründe, der zu dem oben genannten Fehler führt, stellen Sie also sicher, dass alle Ihre Treiber aktualisiert sind. Es ist zwingend erforderlich, die Treiber in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren. Befolgen Sie also ohne weitere Verzögerung einfach die folgenden Richtlinien, um fortzufahren:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start und wählen Sie Geräte-Manager
  • Erweitern Sie nun den Abschnitt, den Sie aktualisieren müssen, z. B. Grafikkarten
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät und wählen Sie Treiber aktualisieren>Wählen Sie Automatisch nach Treibern suchen

  • Machen Sie dasselbe für jedes andere Gerät auf Ihrem Computer
  • Und schließlich Windows neu starten

Alternativ können Sie Ihre Treiber mit einem automatischen Treiber-Tool aktualisieren, da der Geräte-Manager möglicherweise nicht alle relevanten Updates findet. Wir empfehlen Ihnen daher, sich für dieses Expertentool zu entscheiden, und ganz zu schweigen davon, dass dieses Tool alle treiberbezogenen Anforderungen Ihres PCs erfüllt.

⇑Holen Sie sich das Treiber-Tool von hier⇓

Methode 8: Gehen Sie zum PC-Reparatur-Tool

In den meisten Fällen haben wir beobachtet, dass mehrere Windows-Fehler nur aufgrund einer Systembeschädigung auftreten, daher empfehlen wir Ihnen dringend ein PC-Reparatur-Tool, um die Repositorys zu scannen. Es ist eines der zuverlässigsten Tools und macht Ihren PC völlig fehlerfrei, indem es alle beschädigten/korrumpierten/fehlenden Dateien repariert.

⇑Holen Sie sich das PC Repair Tool von hier⇓

Urteil!

Das ist alles über Hypervisor-Fehler Windows 11/10. Ich hoffe, Ihnen hat der Blog gefallen.